Nicht länger Sklaven, sondern Brüder und Schwestern; Welttag des Friedens 2015

Arbeitshilfen Nr. 270

Art.Nr.: 5270

Reihe: Arbeitshilfen

EUR 0,00 – EUR 0,32
inkl. 7 % USt

Preise

Anzahl Einzelpreis
1-9 EUR 0,00
>= 10 EUR 0,32
  • sofort lieferbar, Lieferzeit 1–5 Werktage
    sofort lieferbar, Lieferzeit 1–5 Werktage

Auflage: 1.

Umfang (Seiten): 24

Erscheinungstermin: 2014


Inhalt

Nicht länger Sklaven, sondern Brüder und Schwestern; Welttag des Friedens 2015

Die Botschaft von Papst Franziskus für den 48. Welttag des Friedens am 1. Januar 2015 steht unter dem Motto „Nicht länger Sklaven, sondern Brüder und Schwestern“. Mit diesem Thema will der Heilige Vater darauf aufmerksam machen, dass Sklaverei und Menschenhandel nicht der Vergangenheit angehören, sondern in ihren modernen Ausprägungen eine „schreckliche offene Wunde“ der Gegenwart sind. Dies sei vielen Menschen nicht bewusst, heißt es in der Ankündigung aus Rom. Auch Medien und Bildungsträger müssten stärker auf den Handel mit Migranten und Prostituierten, Ausbeutung, Zwangsarbeit und die Versklavung von Frauen und Kindern hinweisen.

Downloads