Medienethischer Impulstext: Virtualität und Inszenierung

DB-Kommission Nr. 35

Art.Nr.: 1235

EUR 0,00 – EUR 0,48
inkl. 7 % USt

Preise

Anzahl Einzelpreis
1-9 EUR 0,00
>= 10 EUR 0,48
  • sofort lieferbar, Lieferzeit 1–5 Werktage
    sofort lieferbar, Lieferzeit 1–5 Werktage

Auflage: 1.

Erscheinungstermin:


Inhalt

Publizistische Kommission: Medienethischer Impulstext: Virtualität und Inszenierung. Unterwegs in der digitalen Mediengesellschaft

Das medienethische Impulspapier der Publizistischen Kommission „Virtualität und Inszenierung – Unterwegs in der digitalen Mediengesellschaft“ zeigt Trends und Tendenzen der digitalen Entwicklung und deren Bewertung aus christlicher Perspektive auf. Damit soll ein Beitrag zum aktuellen gesellschaftlichen Diskurs über die Chancen und Risiken neuer Medientechnologien geleistet werden. Der Diskurs ist notwendig, denn die digitalen Medien stellen die Gesellschaft vor bildungspolitische und ethische Herausforderungen. Nicht Informationsmangel ist das Problem der digitalen Mediengesellschaft, sondern die verantwortliche Produktion und Nutzung der unendlich vielen Medieninhalte. Verantwortliches Handeln kann gelingen, wenn Menschen kompetent mit Medien umgehen. Es ist, so einer der Forderungen des Impulspapiers, dafür zu sorgen, dass die Gesellschaft nicht nur technisch, sondern auch sozial anschlussfähig bleibt.

Downloads